Mund-Akupunktur

Dr. Jochen Gleditsch, unter dessen Supervision auch meine Ausbildung erfolgte, fand schon vor ca. 50 Jahren in der Mundschleimhaut ein System von Akupunkturpunkten. Über dieses Mikrosystem können alle Körperregionen behandelt werden. Es entspannt die Muskeln, lindert allgemeinen Schmerz, fördert die Durchblutung und den Lymphabfluss und wirkt speziell für die Wirbelsäule. Gerade bei Problemen mit Hals, Nacken und Schulter empfiehlt sich die Behandlung. Weiters bei Gesichts- und Kiefergelenksbeschwerden, Zähneknirschen, Kopfschmerzen, speziell bei Migräne, Entzündungen von Nebenhöhlen, Allergien und Nervenschmerzen. Die Mund-Akupunkturpunkte befinden sich jeweils vor den einzelnen Zähnen in der Mundschleimhaut. Sie stehen zu Organen und Körperregionen sowie den dazugehörigen Zähnen in Wechselwirkung. Zur Behandlung wird eine geringe Menge einer Kochsalzlösung mit einer feinen Nadel gespritzt.